Die ÖRR bräuchten eine Reform, man kann zwar immer einzelne Sendung vorheben, die gute Arbeit machen, aber betrachtet man das Konstrukt im ganzen, siehts nicht aus als hätte der Apparat eine glorreiche Zukunft.

QUELLEN

GELD





INTRANZPARENZ

ZDF FREUNDESKREISE


POLITIKER EINFLUSS

SOCIAL MEDIA 📷
┕ Reddit ▸
┕ Twitter ▸
┕ Instagram ▸
┕ Insta Steven ▸
┕ Insta Rick ▸

PODCAST 🎙️

KAUF MERCH 👕

WERDE KANALMITGLIED

COMMUNITY DISCORD 🎧


Keyword: www.t-online, www.t-online, www.t-online

Có thể bạn quan tâm:

Comments

  1. Johannes Sc

    Ein System, in dem der Konsument gezwungen ist, die Altersvorsorge der Journalisten zu tragen, hat ein grundsätzliches Problem. Wenn Rentenkürzungen möglich sind, warum nicht auch dort?! So ein Verhalten ist für Unternehmen undenkbar. Faszinierend, dass noch immer so viele dieses System mittragen.

  2. Jonas Fehrmann

    Das die Bild nicht über seriöse Quellen verfügt kann so net gesagt werden da hinter ihr halt das größte Redaktionsnetzwerk Deutschlands steht

  3. Werderaner Jona

    Allerdings sollte man sich auf der Entscheider Ebene und in Bezug auf die internen Prozesse viel für mehr Transparenz tun.

  4. Werderaner Jona

    Also ich finde gerade bei Podcasts sollte man unterscheiden zwischen Interviewformaten, Inhaltsfixierten Formaten und Laberpodcasts. Von den gezeigten Podcasts sind einige an bestehende Formate angebunden. Podcasts leben nunmal zu einem Teil von der Persönlichkeit der/des Hosts. Und vor allem die Produktionskosten sind ja wir ihr gesagt habt Recht gering. Also was ist das große Problem an der Finanzierung. Die gezeigten Formate, die ich selbst kenne haben alle einen journalistischen Anspruch.

  5. Marmeladenschnitzel

    das zeug der öffentlich rechtlichen sollte einfach in einen großen service gebündelt werden.

    im TV: macht daraus paytv
    internet: legt ein monatgsabo da drauf

    Wer das will, wird schon dafür zahlen.
    Ich will nichts damit zu tun haben oder konsumieren.

  6. Mr. Kraebs

    Und dann wundern die sich, wenn die Akzeptanz immer weiter sinkt!
    Die sind wie die CDU, uralte Strukturen, die sich nur schwer lösen lassen.

  7. FlensHammer

    Mable hat heute Geburtstag. Benutzt diesen Kommentar als "Ich will ein Mable-Geburtstags-Video"-Button

  8. Son Goku

    Israelis begehen an den Palästinenser seit über 70 jahren Völkermord, schaut mal wie die komplette deutsche Medienlandschaft das totschweigt/unterstützt! Darum SCHEIß ich auf sie! Mörder!

  9. mighty alois

    Ich wünsche mir von den ÖR einen Mechanismus der dafür sorgt, dass effektiv Kosten eingespart werden wo es sinnvoll/nötig/ möglich ist.

  10. Elastic89

    Die ÖR wurden rechtlich dazu gezwungen, Inhalte nache einem bestimmten Zeitraum aus der Mediathek zu nehmen.
    Soweit ich das verstanden habe, haben private Sender geklagt mit dem Argument, dass es den Wettbewerb verzehrt. Schade eigentlich, die ÖR hätten eine richtig riesige Mediathek haben können, wo man sich ewig durchklickt 🙁

  11. Christian K

    Nachher gibt's nur noch wertvollen Content (Wissen und News) und alle beschweren sich dass es sie nicht interessiert, wofür bezahlt man denn die Gebühr. Ist nicht unbedingt besser

  12. Vendetta 3412

    also die sendung mit der maus ist wichtig, gebt ihr das ganze geld, würde mich freuen wenn die jeden sonntag 90 min sendung hätten 😀

  13. ohnein

    Finde alles was da kommt ist Müll und für Rentner, Hauptsache jeder muss diese GEZ scheisse zahlen, auch wenn man weder TV noch Radio benutzt. Ist sicher auch illegal, aber solange man best buddy mit den Politikern ist, juckts kein.

  14. xam bucher

    Man zahlt pro Haushalt 60 Euro. Warum ist dies nicht von Gehalt abhängig oder gibt es wenigstens für Studenten und Auszubildende einen geringern Betrag bei den Rundfunkgebühren.

  15. ni nina

    Die Verweildauer der Inhalte ist begrenzt, da sich die privaten über die Konkurrenz beschwert haben. Im Sinne des Interessenausgleichs zwischen privat und öffentlilch hat man dann die Verweildauer geseetzlich eingeschränkt. Tagesschau. de war mal ne richtige Newsseite bis sich Springer beschwert hat. Daraufhin gab nur noch die Verschriftllichung Fernsehbeiträge . Bin ich da die einzige, die sich noch dran erinnert?
    Im Übbrigen sind Pensionen keine Renten und Bares für Rares ne Kopie von Kunst und Krempel (BR).

  16. Luca

    Man sollte die öffentlichen Sender einfach stark einschränken. Zu 90% läuft irgendein Scheiß, der es nicht verdient hätte Sendezeit zu bekommen. Die Tagesschau und allgemein das meiste auf ARD und ZDF ist ja auch nicht schlecht, aber man finanziert so viel bullshit. Die Formel 1 wird nicht gezeigt, aber eigentlich sollten große Sportevents von solchen Sendern übernommen werden (wenn nicht auf free tv) und ich kann dafür irgendwelche beschissenen Lokal-Fernsehsender anschauen?!?! Die zeigen einfach zu viel für zu wenig Leute und daran sollte sich was ändern

  17. Chimarlo

    Für mich sind Konservative Meinungen oft wichtig, da ich eben nur diese sehr liberalen deutschen Medien sehe, wo ich doch schon zustimmen kann bei bestimmten Themen, jedoch bisweilen sehr viele für mich radikale und verrückte Formate auftauchen, die ich einfach nicht vertrete. Somit schaue ich gerne amerikanische Konservative wie Ben Shapiro etc. um meine Sichtweise dort besser verstehen zu können und somit Themen neu betrachten kann. Ich habe auch keine Zeit alles 100%ig zu recherchieren. Wo ich zu der Behauptung komme, die ÖR sind nicht wirklich objektiv und man muss eine bestimmte Haltung haben, um entweder finanziert oder eingestellt zu werden. Na gut verlangen tu ich es nicht, dass eine bestimmte Meinung oder Person finanziert werden muss, jedoch zweifle ich die Kriterien an, nach denen die Finanzierung verteilt wird. Muss jeder bspw. BLM, Antifa, Gendern und die LGBTQ+ community unterstützen? Ist dies eine demokratische Pflicht? Man kann doch das Auftreten oder die Rhetorik oder was auch immer kritisieren. Sind diese Dinge unantastbar?

  18. Christian Ebner

    Ihr kritisiert die Kosten für die WM in Russland, aber als es aussah, das Magenta die kommende EM exklusiv senden könnte, war der Aufschrei riesig.

  19. Luise Hanusa

    Ich schaue die öffentlich rechtlichen schon ganz gerne. Besonders die Nachrichten und auch einige Dokus.
    Ich finde es sehr cool das ihr sachlich argumentiert und nicht nur kritisiert habt! Das Pro und Kontra genannt wurden. 👍

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *